Solar Info

Warum Solaranlagen ???????

* Die Sonne stellt Ihnen keine Rechnung.

* Die Sonne verlangt keine Steuern.

* Die Sonne verschmutzt nicht die Umwelt.

* Die Sonne hilft Heizöl, Gas oder andere Energiequellen einzusparen.

* Die Sonne macht keine Unterschiede ob arm oder reich, sie scheint für      alle gleich.

* Staatliche Förderung

Solaranlagen zur Warmwasserbereitung

Solaranlagen zur Warmwasserbereitung mit Heizungsunterstützung

Verantwortlich: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa)     Anträge und weitere Infos finden Sie unter : www.bafa.de

Förderprogramme der  Länder:

Nordrhein-Westfalen: Landesinstitut für Bauwesen NRW, Außenstelle Dortmund

* Plan für die Zukunft

Oft ist die solare Warmwasserbereitung nur der Anfang. Viele Nutzer sind davon so begeistert, dass sie später mit mehr Kollektoren auch die Heizung unterstützen wollen.  Diese Umrüstung ist zwar machbar, aber teuer. Überlegen Sie deshalb besser schon vorher, ob eine solche Kombi-Solaranlage in Frage kommt. Falls Sie damit liebäugeln, später zusätzlich sogar noch mit Modulen Strom zu erzeugen, sollten Sie schon jetzt bei der Vorplanung der Dach / Fasadenflächen eine genaue Aufteilung überlegen und mit mir zusammen planen.

* Warmwasseranschluss

Die Sonne erwärmt das Wasser quasi gratis. Dies sollten Sie nutzen und den Geschirrspüler (falls dafür geeignet) ans Warmwasser anschließen. Mit speziellen Waschmaschinen oder Vorschaltgeräten lässt sich Warmwasser auch für die Wäsche nutzen.

* Früh zapfen

Im Sommer schaltet die Anlage oft bereits um die Mittagszeit ab, weil der Speicher voll aufgeheitzt ist. Schade. Mit einigen Tricks lässt sich mehr Sonnenenergie nutzen:     Vormittags duschen, Geschirr spülen und waschen. Es kann sogar sinnvoll sein, Wärme abzugeben, um damit den Keller zu beheizen ( vorbeugend gegen Feuchte-und Schimmelprobleme). Am einfachsten klappt das, wenn Sie im Sommer behutsam einen Teil der Dämmung am Speicher oder am Rücklaufrohr öffnen ( im Herbst aber wieder schließen).

* Nachheizen

Wird das Warmwasser knapp, so springt automatisch der Heizkessel an, um nachzuheizen. Dies ist mitunter ärgerlich, wenn direkt danach die Sonne wieder scheint. Stellen Sie daher die Solltemperatur für den Bereitschaftsteil so niedrig ein, dass die Regelung die Nachheizung nicht zu früh startet. Möglich ist auch eine Einstellung, die das Nachheizen erst abends zulässt. Falls das Warmwasser vorher langsam zur neige geht, kann man den Heizkessel per Hand einschalten.

* Heizkessel auschalten

In den Sommermonaten können Sie den Heizkessel sogar ausschalten. So können Sie sichergehen, dass die Nachheizung nicht zum Zuge kommt. Außerdem lässt sich auf diese Weise zuverlässig überprüfen, ob Ihre Solaranlage gut funktioniert